Heizkraftwerk Wuppertal-Elberfeld

Ich bin beim bergischen Fototalk der VHS Wuppertal dabei. Und ich weiß nicht mehr wer damit angefangen hat, aber es kam dort die Idee auf in dem alten Heizkraftwerk in Wuppertal-Elberfeld Fotos zu machen.

Das Kraftwerk soll Ende diesen Jahres stillgelegt werden und man macht dort nur noch etwas Heißes Wasser für Bayer. Daher wollten wir die Gelegenheit nutzen, bevor es diese nicht mehr gibt.

Da meine Frau den Leiter dort kennt, hat sie ihn einfach mal gefragt. Und der zeigte sich äußerst kooperativ. Dann über Doodle einen Termin gemacht und es ging es los.

Wir hatten einen Mitarbeiter zur Seite stehen, der dort anscheinend jede Schraube kennt und mit großem Engagement uns alles zeigte und begeistert von „seinem“ Kraftwerk erzählte. Es schimmerte allerdings auch viel Wehmut auf Grund des baldigen Endes mit. Auch die berufliche Ungewissheit der Mitarbeiter zeigt sich in Niedergeschlagenheit dieser. Daher war der Besuch dort doch etwas von Endzeitstimmung geprägt. Das sollte sich auch in den Bildern widerspiegeln und daher hielt ich die in schwarz-weiß und fügte etwas Körnung hinzu.

Fotografisch hatte das Kraftwerk einiges zu bieten. Da allerdings nur noch die Notbeleuchtung an war, war ein Stativ obligatorisch. Das wenige Licht sorgte so aber auch für die vorherrschende trübe Stimmung.

Das war echt mal was Anderes und eine sehr Interessante Erfahrung, einen Lost Place vor seiner Stilllegung zu fotografieren. Mein Dank gilt dem Leiter und den Mitarbeitern des Heizkraftwerkes für diese nette und unkomplizierte Unterstützung.

2018-11-08T17:13:29+00:00Tags: , |