Wuppertal

Ralf in Lomochrome

2017-11-20T08:02:46+01:00Tags: , , , , , |

Eigentlich wollte ich nur mal wieder ein paar Polaroids schießen. Ich berichtete ja schon darüber. Aber ich nutzte dann auch die Gelegenheit einen Rollfilm mit meiner Hasselblad zu belichten. Einen Lomochrome-Purple, der so wunderbare Farben produziert. Die Vorgeschichte lest Ihr am besten in dem Beitrag  Polaroid-Portraits mit Ralf. Dem ist dann nicht viel hinzuzufügen. Wir waren im Park unterwegs, bei bestem Wetter und ich habe

6×6: Isy

2017-08-02T09:30:43+01:00Tags: , , , |

Das Fotografieren mit dem analogen Mittelformat hat eine sehr entschleunigende Wirkung. Warum das Ganze nicht mal konsequent weiterführen? Das Prinzip ist das folgende: Sich ausgiebig mit dem Portrait-Partner unterhalten ihn oder sie etwas kennenlernen und so für eine entspannte Atmosphäre sorgen. Ach ja, und dabei ein paar Fotos machen. Sonst bin ich immer sehr Zielorientiert und lege sofort los. Digital hat halt den Vorteil, dass

6×6: Helena

2017-08-02T09:33:20+01:00Tags: , , , |

Mein Fable für die Analoge Fotografie wurde in den letzten Jahren immer stärker. Nach Erfahrungen mit Kleinbild und Polaroid reifte bei mir die Neugier auf analoges Mittelformat. Eines Sonntagsmorgen schlug ich zu und kaufte mir eine Hasselblad 500 C/M mit dem Filmformat 6×6. Nach einigen Tests, war dann Helena mein erstes Model dafür.